Home|Volltext-Suche|Sitemap|Kontakt |Impressum
Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Bildende Kunst
Literatur
Musik
Kulturkalender
Preise und Stipendien
Blickpunkt Kultur
Das kleine Museum – Kultur auf der Peunt
Alte Vogtei Burgkunstadt
Doppeljubiläum Markgräfin Wilhelmine
Musikverein Bamberg Saison 2007/08
60 Jahre BBK Oberfranken e.V.
4. Coburger Literaturtage
WortSpiele. Literatur in Oberfranken
Großplastiken Markus Lüpertz
Literaturlandschaften Bayerns 2006
1. KURIER-Lesefestival
Musikverein Bamberg Saison 2005/06
60 Jahre Hofer Symphoniker
Kunst in der Baille-Maille Lindenallee
10. Tage der Neuen Musik
"Coburg liest!"
23. Bayerische Theatertage
Das Kleine Haus der Kunst, Buttenheim
Eröffnung des Rosenthal Museums
Oberfränkische Buchautoren im Profil
Wagner für das 21. Jahrhundert
Poesie um den See
16. Coburger Designtage
Künstlerweg "Rund um Hollfeld"
Literaturlandschaften Bayerns
Großplastiken Bernhard Luginbühl
Skulpturenmeile Bayreuth
NaturKunstRaum Neubürg
KunstMühle Mürsbach
Kulturforum
Kulturlinks

Literatur-Café in der Gendarmerie


Wie in größeren Städten auch, gibt es ab diesem Herbst ein Literatur-Café in Bayreuth. Es residiert in der Gendarmerie direkt am Bahnhof im Hotel Bayerischer Hof.

Jean Paul hätte sich darüber sicherlich gefreut, denn sein Leben begann - genau genommen - immer am Bahnhof - hätte es damals schon einen gegeben ("Reisen ist Leben, so wie Leben reisen ist").

Für Herbst und Winter 2004/05 präsentiert das Literatur-Café Buchvorstellungen, szenische Lesungen, Sex & Crime an der Theke, Literaturstammtisch, Kneipentheater und vieles mehr. Immer wieder dienstags um 20 Uhr sind Literaturfreunde der gesamten Region eingeladen.

Ziel der Initiative von Fergus Wünschmann und Clemens Lukas ist es, einen Ort zu schaffen, an dem man lesen, hören, zusehen, trinken, essen und reden kann.



Autorenlesungen mit Prosa und Lyrik oder Kneipentheater zu erleben ist das eine. Das neue Literatur-Café soll jedoch auch Plattform für schreibende Amateure sein, die vielleicht noch nie eines ihrer Werke öffentlich vorgestellt haben. Das gleiche gilt für Buchliebhaber, die über Bücher und Gedichte, die ihnen am Herzen liegen, mit Gleichgesinnten sprechen möchten. Der Literaturstammtisch ist der dafür vorgesehene Platz. Er steht jeden zweiten Dienstag im Monat (dieser Rhythmus beginnt 2005) in der Gendarmerie offen.

Als Pioniere, die bereit waren sich sofort und mit Elan in das Abenteuer und Programm des neuen Literatur-Café zu stürzen, konnten Dr. Joachim Schultz von der Universität Bayreuth (Literaturwissenschaft: berufsbezogen) ebenso gewonnen werden wie Sylvia Guhr (VHS, DieAmanten) sowie Florian Walter (E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg).

Mit der Gendarmerie als Lokal und in der Person Hans Seuss ist es gelungen, ideale Partner und einen begeisterten Sponsor zu gewinnen. Der Bayerische Hof besitzt eine glänzende Vergangenheit als Bayreuther Sammelbecken von Berühmtheiten - besonders aus Kunst und Kultur. An diese Tradition kann das Literatur-Café in der Gendarmerie wieder anknüpfen.

Das erste Programm des Literatur-Cafés konzentriert sich auf Herbst und Winter 2004/05. Aus den Erfahrungen bis dahin soll ein neues Programm entwickelt werden. Dabei freuen sich die Initiatoren auf jeden guten Vorschlag, der das Programm bereichern kann: Das Literatur-Café möchte ein offenes Forum sein.


Die Initiatoren des Literatur-Cafés Dr. Clemens Lukas, Hans Seuss und Dr. Fergus Wünschmann (v.l.n.r.)


Literatur-Café in der Gendarmerie

Dr. Clemens Lukas
Dr. Fergus Wünschmann
Bahnhofstr. 14
95444 Bayreuth
literaturcafe@gendarmerie.de
www.literaturcafe-bayreuth.de