Home|Volltext-Suche|Sitemap|Kontakt |Impressum
Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Bildende Kunst
Literatur
Musik
Preise und Stipendien
Komponistenportraits
Index: L
Verzeichnis aller Komponisten
Komponisten-Suche
Tonkünstlervereinigun- gen
Symphonieorchester
Formationen / Solisten
Museen / Gedenkstätten
Künstlerhäuser / Begegnungsstätten
Musikvereine
Tonträgerhersteller
Musikfestivals
Kulturkalender
Preise und Stipendien
Blickpunkt Kultur
Kulturforum
Kulturlinks

Lohse, Horst

Werkauswahl
 
Horst Lohse: ... á E.T.A. Hoffmann. Moments de Passion, Nachtstücke I / II / IV, Valses sentimentales et tristes. 2002. Cavalli Records CCD 255
Arbeitsgebiete: Bühnenmusik, Kammermusik (Solo- und Ensemblewerke), Orchestermusik, Vokalmusik
Private Adresse
Seehofstraße 22
96117 Memmelsdorf
c/o Musikverlag, Musiklabel
Edition Gravis
Postfach 1107
65301 Bad Schwalbach
Zusätzliche Kontaktdaten
http://www.horst-lohse.de
Musikalischer Werdegang
Schwerpunkt der musikalischen Tätigkeit
Instrumentale und vokale Kammermusik (Solo bis Ensemble), Orchestermusik, Bühnenmusik, Ballett;
außer Oper und Oratorium Werke in nahezu allen Genres der sog. E-Musik, häufig mit Bezug zur Literatur und zur Bildenden Kunst
Biographie
1943
in Kulmbach geboren
1964-67
Studium an der Pädagogischen Hochschule Bayreuth
1967-70
Lehrer und Chorleiter
1970-72
Musikstudium am Mozarteum in Salzburg Violine bei Jürgen Geise und Hermann Kienzl, Komposition bei Helmut Eder
1972-76
Musikstudium an der Hochschule für Musik Würzburg
1975
Künstlerische Staatsprüfung in Komposition, Theorielehrerprüfung
1975-76
Meisterschüler in Komposition bei Bertold Hummel
1977-84
Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Würzburg
1986
Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins "Neue Musik in Bamberg e.V." und der "Tage der Neuen Musik" in Bamberg
1987-93
wiederholte Male als Juror und Dozent bei den Kompositionskursen "Schüler komponieren - Treffen junger Komponisten" der"Jeunesses musicales Deutschland" in Weikersheim
1993
Gastvortrag beim Komponistenworkshop des 43. Internationalen Jugendfestspieltreffens in Bayreuth sowie Einladung zur Teilnahme am 1. Internationalen Pianoforum "...antasten..." in Heilbronn
1995
Einladung nach Holland zur Teilnahme am Projekt "Made in Leiden 5"
1996
Gastvortrag beim "Incontri internazionali di musica contemporanea" in Iesi (Ancona) sowie Kompositionsauftrag der Bamberger Symphoniker für ein Werk für Orgel und großes Orchester ("Die vier letzten Dinge" 1996/97)
1999
Einladung nach Turin (22°Festival internazionale di musica antica e contemporanea), Orléans (Semaines musicales internationales d'Òrléans) und Weimar (12. Tage Neuer Musik) mit Nachtstück I/II
2000
Gastvortrag in der Hochschule für Musik Köln (Abt. Wuppertal) und Komponistenportrait im Von-der-Heydt-Museum auf Einladung der Bergischen Gesellschaft für Neue Musik
2001
Einladung zu Gastvorträgen und Aufführungen nach München (Hochschule für Musik) und St. Petersburg (Festival "Sound Ways")
2003
Projekt „... à E. T. A. Hoffmann" im Neuen Museum Nürnberg und im wiedereröffneten E.T.A. - Hoffmann - Theater: Komponistenportrait Horst Lohse (mit Hommage - Kompositionen zu Hoffmann); darin integriert: Textpassagen aus Erzählungen E.T.A. Hoffmanns
2004
Kollaboration bei Birgit Ramsauers „Spinet Project – Totalartwork mit “Birgit’s Toy für Spinett und CD-Zuspiel (UA) The Cooper Union / New York City
2005
Aufführung des Klavierwerks “La naissance du feu” bei den „Mostly Modern Series“ in Dublin durch Ortwin Stürmer
Preise und Auszeichnungen
1972
Abgangspreis für hervorragende künstlerische Leistungen an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" in Salzburg vom Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
1973
Förderungspreis für Komposition der Musikalischen Akademie Würzburg
1974
Preis zur Förderung junger Komponisten ernster Musik der Stadt Stuttgart
1982
Orchesterkompositionspreis des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie und der Gesellschaft für Neue Musik e.V.;
Europäischer Komponistenwettbewerb des Symphonieorchesters Aarhus/Dänemark (3. Preis)
1983
Ehrengabe der Stadt Bamberg
1984
Internationaler Carl-Maria-von Weber-Wettbewerb für Ballette der Dresdner Musikfestspiele (2. Preis, ein 1. Preis wurde nicht vergeben)
1999
Berganza-Preis des Bamberger Kunstvereins
2002
Otto-Grau-Kulturpreis
2006
Kulturpreis der Oberfrankenstiftung für seine Leistungen als Komponist und für sein Engagement als künstlerischer Leiter des Festivals „Tage der Neuen Musik Bamberg"
2008
E.T.A. Hoffmann-Preis der Stadt Bamberg
Mitgliedschaften
Deutscher Komponistenverband, Gesellschaft für Neue Musik
Werkverzeichnis (Auswahl)
Cantos sinfonicos
nach Gedichten von F. G. Lorca für gem. Chor, Soli und Orchester. 1973/74. Uraufführung: Nürnberg 1985. Edition Gravis. 23’
Epitaph für Nizami
Préludes für großes Orchester. 1976/78. Uraufführung: Coburg 1979. Edition Gravis. 18'
La morte d’Orfeo
Musica per violoncello solo due percussione e pianoforte. 1977 . Uraufführung: Montepulciano/Italien 1977; Edition Gravis. 15'
Sisyphos – Symphonisches Fragment in memoriam A. Camus
für großes Orchester. 1982. Uraufführung Leverkusen 1982. Edition Gravis. 14'
Bamberg Symphony
für großes Orchester. 1985. Uraufführung: Bamberg 1986. Edition Gravis. 22'
A. Schmidts Monde - métaphores lunaires
für Kammerensemble. 1995/96. Uraufführung: Almada/Portugal 1998. Edition Gravis. 18’
Die vier letzten Dinge
Quasi una Sinfonia da Requiem für Orgel und großes Orchester. 1996/97. Uraufführung: Bamberg 1997. Edition Gravis. 33’
Hephaistos
für Schlagzeug solo. 1999. Uraufführung: München 1999. Edition Gravis. 11'
Nachtstücke I / II
für Kammerensemble. 1999. Uraufführung: Orléans/Frankreich 1999. Edition Gravis. 12’
AllerleiRauh
Sechs Fantasiestücke für Violine und Klavier. 2000. Uraufführung: Weimar 2000. Edition Gravis. 15'
Verhüllung
nach einem Gedicht von Wolfgang Hilbig für mittlere Stimme und Ensemble. 2002/03. Uraufführung: Stuttgart 2005. Edition Gravis. 8’30’’
Turm der Winde
für Akkordeonorchester. 2004/05. Uraufführung: Fürth 2005. Edition Gravis. 17’
Auswahldiskografie
Mythen in Musik
Sisyphos, 5 Portraits, Phoenix, Solitude III, La Morte d’Orfeo. 1994. CD ambitus 97.814
Brahms-Reflexionen
J. Brahms: Serenade op. 11 in der Originalfassung, H. Lohse: 4 Kommentare und ein Zwischenspiel. 1996. CD ambitus 97.935
Trio con Variationi
Greetings, neben Werken anderer Komponisten. 1996. CD ambitus 97.935
Moments de Passion
Moments de Passion (Triofassung), Solitude III, AllerleiRauh, Lyrics, Die 7 Todsünden, Abschied. 2001. Cavalli Records CCD 256
... á E.T.A. Hoffmann
Moments de Passion, Nachtstücke I / II / IV, Valses sentimentales et tristes. 2002. Cavalli Records CCD 255
... unterwegs ...
Kammermusik von Horst Lohse, Ersteinspielungen. 2008. Cavalli Records CCD 280
Auswahlbibliographie
Bayern 4 Klassik - Horizonte
"Das Leben ist ein langer uferloser Fluss“: Der Komponist Horst Lohse. Das Portrait führt Vielfalt und Gestaltenreichtum von Lohses OEuvre vor.

Preise

Wir graturlieren Horst Lohse, dem der E.T.A. Hoffmann-Preis der Stadt Bamberg verliehen wird!

Verstorben

Trauer um Horst Stein, der am 27. Juli 2008 verstorben ist.

News

Anmeldeschluss "Jugend musiziert"
Alte Vogtei Burgkunstadt
Doppeljubiläum Markgräfin Wilhelmine
Ausschreibung Förderpreis Stadt Coburg
6. Bayreuther Klavierfestival
Internationales Künstlerhaus: Neuer Stipendiatenjahrgang
3. Internationaler Violinwettbewerb Henri Marteau
Olivier Messiaen – Musik des Unsichtbaren

Neue Komponistenportraits

Tobias PM Schneid
Wolfram Graf
Helmut Bieler
Franz Möckl
Horst Lohse

Weitere Neueinträge

Tonkünstlerverband Hochfranken
Alte Vogtei Burgkunstadt
Bamberger Barockorchester
Tage Alter Musik
Musica Canterey Bamberg
Arcata-Ensemble der Musica Canterey Bamberg
Kammerchor der Musica Canterey Bamberg
Ebracher Musiksommer
Duo Bellini
Bamberger Domchor
Domkantorei Bamberg
Mädchenkantorei am Bamberger Dom
Collegium Musicum - Schloss Pommersfelden
Neue Musik in Bamberg
Tage der Neuen Musik
Tonkünstlerverband Kronach
Bayreuther Studiokonzerte
Tonkünstlerverband Bayreuth
Bayreuther Klavierfestival
Tonkünstlerverband Bamberg
Bayreuther Barock

Concerto Bavarese -
Fränkische Komponisten in Bayern2Radio

11.12.2008
Konzert für Flöte, Violoncello und Kammerensemble von Helmut Bieler, ab 0.15 Uhr